alfaromeofiat jeepabarthkiamazdavespapiaggio

Kia Sportage

Die Kia-Designer haben das dynamische Außendesign in zentralen Details modifiziert und dem Kompakt-SUV somit einen noch prägnanteren Auftritt verliehen.
Der Innenraum wurde ebenfalls in einigen Bereichen umgestaltet und durch hochwertige neue Materialien veredelt. Darüber hinaus verfügt das überarbeitete Modell über Hightechelemente, eine umfassendere Basisausstattung und eine deutlich verbesserte Geräuschdämmung.

Die breite Motorenpalette mit einem Leistungsspektrum von 115 bis 184 PS (85 bis 135 kW) umfasst zwei moderne Benzindirekteinspritzer (1.6 GDI und 2.0 GDI*) und drei hocheffiziente Dieseltriebwerke (1.7 CRDi*, 2.0 CRDi* und 2.0 CRDi 184*). Die beiden Einstiegsmotoren – der 1,6-Liter-Benziner und der 1,7-Liter-Diesel – wurden weiter optimiert und entsprechen nun der Abgasnorm Euro 6.

Darüber hinaus wird der kompakte Kia-SUV erstmals in der neuen Ausführung GT Line angeboten. Sie zielt auf AutofahrerInnen, die auf ein sportliches Fahrerlebnis Wert legen. Der Kia Sportage GT Line steht den anderen Versionen in der Variabilität und den praktischen Qualitäten in nichts nach, zeichnet sich aber durch eine betont sportliche Optik und dynamische Fahreigenschaften aus.

Klimaanlage, Audiosystem und elektrische Außenspiegel ab Werk

Der Kia Sportage ist in den Ausführungen TITAN, SILBER, GOLD, PLATIN und als GT Line erhältlich und bietet eine umfassende Serienausstattung. Schon die Basisversion beinhaltet Klimaanlage, Audiosystem mit sechs Lautsprechern, Bordcomputer, elektrische Fensterheber, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, höhenverstellbaren Fahrersitz, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Scheinwerfer mit Escort-Funktion, Kühlergrill mit Chromrahmen sowie Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe. Hinzu kommen viele praktische Komfort-Elemente wie klimatisiertes Handschuhfach, Lesespots und Brillenfach in der Dachkonsole vorn, Mittelarmlehne vorn mit herausnehmbarem Staufach, Mittelarmlehne hinten mit Getränkehaltern sowie ein Gepäckraum mit Ablagefach im Boden, 12-Volt-Steckdose und Beleuchtung.

Effiziente Euro-6-Motoren, modernes AWD-System, variable Servolenkung

Die Einstiegsmotoren, die jetzt die Abgasnorm Euro 6 erfüllen, sind zwei hocheffiziente Triebwerke. Der kraftvolle 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mobilisiert 135 PS (99 kW), und der 115 PS (85 kW) starke 1,7-Liter-Diesel ist ein äußerst sparsames Antriebsaggregat. Die umweltfreundlichste Version des Kia Sportage ist der 1.7 CRDi 2WD, dessen durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch durch die jetzige Überarbeitung um rund sechs Prozent gesenkt wurde (auf 5,1 Liter/100 km; CO2-Emission: 135 g/km). Der zweite GDI-Benziner ist ein leistungsstarker 2,0-Liter-Motor mit 166 PS (122 kW) Leistung und 205 Nm Drehmoment. Hinzu kommt ein 2-Liter-Diesel, der in zwei Varianten angeboten wird: mit 136 PS (100 kW) und 184 PS (135 kW) – die Topmotorisierung des Kompakt-SUVs.

Ab Werk verfügt jeder Kia Sportage über ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Die 2-Liter-Modelle sind mit einer sparsamen 6-Stufen-Automatik erhältlich (ausgenommen der 2.0 CRDi 2WD) sowie mit dem modernen Allradsystem Dynamax™. Das vollaktive System kann Veränderungen der Fahrsituation quasi antizipieren und reagiert deutlich schneller als herkömmliche AWD-Systeme. Alternativ werden beide Motoren auch mit Frontantrieb angeboten. Für eine hohe Fahrdynamik sorgt die variable Servolenkung Flex Steer™ (optional), bei der der Fahrer zwischen den drei Einstellungen „Komfort“, „Normal“ und „Sport“ wählen kann.

Höchstes Sicherheits-Niveau und Langzeit-Garantie

Beim europäischen Crashtest Euro NCAP wurde der Kia Sportage der dritten Generation als sicherster Kompakt-SUV seines Jahrgangs ausgezeichnet und absolvierte den Test mit der Bestnote „5 Sterne“ – wie bereits sechs weitere Kia-Modelle. Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung gehören unter anderem das elektronische Stabilitätsprogramm (ESC), Berganfahrhilfe (HAC), Bergabfahrhilfe (DBC), Gegenlenkunterstützung (VSM) und adaptives Bremslicht (ESS). Drei weitere serienmäßige Systeme sind in der überarbeiteten Version hinzugekommen: ein Reifendruckkontrollsystem, eine elektronische Gespannstabilisierung, die in das ESC integriert ist und den Kia Sportage als Zugmaschine noch sicherer macht, und ein Überrollschutzsystem, das ebenfalls Bestandteil des ESC ist. Höchsten passiven Schutz für die Insassen gewährleisten die stabile Karosserie und das effiziente Rückhaltesystem mit sechs Airbags und aktiven Kopfstützen an den Vordersitzen.

Wie für alle Kia-Modelle gilt auch für den Sportage das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen. Es beinhaltet standardmäßig die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die 7-Jahre-Kia-Mobilitätsgarantie und das 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update (bei werksseitig fest installierter Kartennavigation).

Über uns

Wir sind seit Jahrzehnten ein besteingeführtes Mehrmarken-Autohaus und freuen uns Ihr Partner in allen automobilen Belangen sein zu dürfen. Besonders wichtig ist uns das Prädikat Familienbetrieb, welches in unserem Haus täglich gelebt wird. Wir wollen uns um jeden Kunden individuell bemühen und sind auch gerne persönlich für Sie da.

Kontakt Völs-Innsbruck

  
Auto Meisinger Ges.m.b.H.
Innsbruckerstraße 57-59
6176 Innsbruck | Völs

Tel.: +43 512 3100 - 0
Fax: +43 512 3100 - 39

E-Mail: office@meisinger.at