ALFA ROMEO

Alfa Romeo Racing C38 mit Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi
FEBRUAR 2019

Das Beste kommt zum Schluss - Alfa Romeo Racing

Trenner

Exakt 30 Minuten, bevor auf der Rennstrecke von Barcelona die erste Testphase der Formel-1-Saison 2019 begann, präsentierte Alfa Romeo Racing den neuen Rennwagen Alfa Romeo Racing C38.

Der Letzte in der Reihenfolge, aber nicht in der Bedeutung. Aus Alfa Romeo Sauber F Team wurde Alfa Romeo Racing. Allerdings blieben Struktur, Besitzverhältnisse und Management des Teams unverändert.

Die Fahrer sind neu: Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, der „Iceman" und Giovi. Als Verbeugung vor dem neuen Titelsponsor Alfa Romeo fährt Kimi den Stelvio mit der Startnummer 7, Antonio die Giulia mit der 99 auf der Karosserie, eine Hommage an seine Startnummer in seiner bisherigen Karriere.

Dann die neue Lackierung. Sie war schon 2018 eine Augenweide. Sie kombiniert die traditionellen Farben von Sauber - Weiß und Blau - mit dem ikonischen Rot, das für eine der größten Marken in der Geschichte des Motorsports steht: Alfa Romeo.

AKTUELLE NEWS

Alfa Romeo Racing ORLEN C39 vorgestellt

Trenner

Das Team Alfa Romeo Racing ORLEN hat vor dem ersten Wintertest in Barcelona sein Fahrzeug für die FIA Formel 1 Weltmeisterschaft 2020...

Weiterlesen...

Autotage sind Glückstage bei Meisinger

Trenner

Mit etwas Glück gewinnen Sie bei Auto Meisinger auf alle Autotage-Aktionsmodelle noch mal bis zu € 500 on top. Auto Meisinger...

Weiterlesen...

Lehrlinge gesucht: Neustart bei Auto Meisinger

Trenner

Der ausgezeichneter Lehrbetrieb des Landes Tirol, ein Prädikat, welches Auto Meisinger seit 2001 mit Stolz trägt, sucht...

Weiterlesen...

Bei den Mazda Bonuswochen bis zu 5.700 Euro sparen

Trenner

Mit Gebrauchtwageneintausch, Leasing-Finanzierung und Abschluss einer Mazda Versicherung gibt es das Mazda Wunschmodell noch bis...

Weiterlesen...

Besuchen Sie uns.

Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Markenwelt
Alfa Romeo
Jeep
Fiat
Abarth
Kia
Mazda
Vespa
Piaggio

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden