Kia

Der neue Kia Picanto Modelljahr 2021
JUNI 2020

Kia Picanto - besser, klüger, fescher

Trenner

Kia hat sein beliebtes Einstiegsmodell Picanto deutlich aufgewertet und präsentiert sich zum Modelljahr 2021 mit zahlreichen Neuerungen. Dazu gehören optimierte Motoren, ein automatisiertes Schaltgetriebe, ein Infotainmentsystem mit 20,2-cm-Touchscreen (8 Zoll), die Online-Dienste UVO Connect und neue Assistenzsysteme vom aktiven Spurhalteassistenten über Querverkehrswarner mit Notbremsfunktion bis zum Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung (alle Elemente je nach Ausführung und Sonderausstattung). 

Darüber hinaus zeigen vor allem die beiden Topversionen – der sportlich auftretende Picanto GT Line und der Picanto X-Line mit Crossover-Optik und größerer Bodenfreiheit – ein markant verändertes Design. 

Der neue Modelljahrgang des nur 3,60 Meter langen, aber zu den geräumigsten Fahrzeugen seiner Klasse zählenden Picanto ist ab sofort bestellbar. Unverändert gehören zu jedem Kia Picanto wie immer 7 Jahre Werksgarantie bzw. 150.000 km, sowie 7 Jahre Mobilitätsgarantie und 7 Jahre Kartenupdate bei Werksnavigation.

Bestellbar ist der neue Picanto ab sofort - die Auslieferung beginnt ab Oktober. 
Erhältlich ist der Kia-Flitzer ab € 10.190,-.

Motoren erfüllen neueste Abgasnorm, erweitertes Automatikangebot

Die Motorenpalette umfasst weiterhin drei 49 bis 74 kW (67 bis 100 PS) starke Benziner, die aber umfassend überarbeitet wurden und alle bereits die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM erfüllen, die erst ab Januar 2021 für alle Neufahrzeuge verbindlich wird. Die Topmotorisierung ist der quirlige 1.0 T-GDI (74 kW/100 PS), der den Topversionen GT Line und X-Line vorbehalten ist und in 10,3 Sekunden auf Tempo 100 sprintet (Spitze: 180 km/h). 

AKTUELLE NEWS

Jeep Compass und Renegade Plug-In Hybrid verfügbar

Trenner

Die beiden neuen Plug-In Hybrid Jeep-Modelle verfügen über eine Hybridlösung, die das technische Layout von Jeep integriert und...

Weiterlesen...

Ab in den Sommer - bis zu € 500 Vespa GTS Bonus

Trenner

Mach aus einem Sommertraum deinen Traumsommer - mit dem Vespa GTS Sommerbonus. Entscheide dich jetzt für einen rasanten...

Weiterlesen...

Kia Health Check für Ihre Klimaanlage

Trenner

Sie können frische Luft nicht sehen, aber atmen. Unser Service um Ihren Kia wieder frisch und rein zu bekommen. Wieviele...

Weiterlesen...

Piaggio Medley und Liberty mit Anmeldebonus

Trenner

Beim Kauf einer Piaggio Medley 125 und Liberty 125 gewähren wir € 180,- Anmeldebonus. Aktion gültig bis Ende Juli 2020 und...

Weiterlesen...

Der Picanto ist das erste Kia-Modell, das mit dem neuen automatisierten Schaltgetriebe (Automated Manual Transmission, AMT) des Herstellers erhältlich ist. Es basiert auf dem Fünfgang-Schaltgetriebe des Picanto und ist ebenfalls mit einer Einscheiben-Trockenkupplung ausgestattet. Es verfügt aber über Kupplungs- und Getriebeaktuatoren, die elektrische Impulse in mechanische Bewegungen umsetzen, und ermöglicht dadurch die automatische Schaltfunktion. Das Fünf-Stufen-AMT löst die bisherige Vier-Stufen-Wandlerautomatik des Picanto 1.2 ab und reduziert den Kraftstoffverbrauch der Automatikversion deutlich. 

Großer Touchscreen, Echtzeit-Services und Datenübertragung per App

Das Infotainment-Upgrade des Picanto wird im Cockpit auf den ersten Blick deutlich: Die neue Supervision-Instrumenteneinheit besitzt ein 10,7 Zentimeter großes, hochauflösendes Display (4,2 Zoll; bisher 6,6 cm bzw. 2,6 Zoll), und der neue Touchscreen oben auf der Zentralkonsole ist ebenfalls gewachsen (20,2 cm bzw. 8 Zoll; bisher 17,8 cm bzw. 7 Zoll; beide Elemente ausstattungsabhängig). Das neue Infotainmentsystem, das über die Schnittstellen Android Auto™ und Apple CarPlay™ verfügt, ermöglicht Bluetooth-Mehrfachverbindungen. Dadurch können zwei mobile Geräte gleichzeitig mit dem System kombiniert werden: eines zum Telefonieren per Freisprecheinrichtung oder für multimediale Zwecke, das andere ausschließlich zur Multimedia-Nutzung.

Der Touchscreen ist je nach Ausführung und Sonderausstattung mit einem Audio- oder einem Navigationssystem kombiniert. Die Modelle mit Navigation (standardmäßig inkl. 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update) verfügen über die neuen Online-Dienste UVO Connect mit dem Service Kia Live und der Kia UVO-App. Kia Live bietet dem Fahrer unter anderem Verkehrsinformationen in Echtzeit, Wettervorhersagen, die Suche nach „Points of Interest“, aktuelle Kraftstoffpreise sowie die Anzeige nahegelegener Parkmöglichkeiten inklusive Angaben zu Preisen und verfügbaren Plätzen. Mit der UVO-App, die auf kompatiblen Android- und Apple-Smartphones kostenfrei installiert werden kann (Datentarif erforderlich), lassen sich zum Beispiel geplante Routen an das Navigationssystem des Picanto schicken, der Standort des Fahrzeugs ermitteln sowie Fahrzeugberichte und Diagnosemitteilungen abrufen.

Kia_Picanto_GT-Line_2021_int_01-f39418ae Kia Picanto mit Rundum-Upgrade

Moderne Assistenzsysteme, umfassende Komfortausstattung

Der neue Modelljahrgang des Picanto ist mit seinem umfassenden Angebot an Assistenzsystemen eines der sichersten Fahrzeuge seiner Klasse. Erhältlich sind je nach Ausführung und Sonderausstattung ein Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, ein aktiver Spurhalteassistent mit korrigierendem Lenkeingriff, ein Spurwechselassistent mit Totwinkelwarner, ein Querverkehrswarner hinten – bei Modellen mit automatisiertem Schaltgetriebe inklusive Notbremsfunktion – und ein Müdigkeitswarner.

Serienmäßig verfügt jeder Picanto über ein erweitertes Stabilitätsprogramm inklusive Gegenlenkunterstützung (Vehicle Stability Management, VSM), Kurvenbremskontrolle (Cornering Brake Control, CBC) und Bremsstabilisierung im Geradeauslauf (Straight-Line Stability, SLS) sowie über eine Berganfahrhilfe und ein aktives Bremslicht. Für wirksamen Schutz sorgen zudem bis zu sieben Airbags: Front- und Seitenairbags vorn sowie durchgehende Vorhangairbags sind Standard, ein Knieairbag für den Fahrer ist ab Ausführung Spirit Serie. ISOFIX-Halterungen an den äußeren Rücksitzen gehören ebenfalls zur Basisausstattung.

Der Kia Picanto wird in den sechs Ausstattungslinien Neon, Titan, Silber und Gold, sowie GT-Line und X-Line angeboten, die größtenteils aufeinander aufbauen. Schon in der Basisversion Neon sind Radio und Freisprecheinrichtung an Bord. In der Ausstattungsvariante Titan kommen Klimaanlage, autonomes Notbremssystem und mehr hinzu. Silber bedeutet Klimaautomatik, Lederlenkrad, LED-Tagfahrlicht bzw. LED-Rückleuchten, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel und mehr. In der Version Gold kommen Parksensoren hinten hinzu, sowie Knieairbag, Fußgängererkennung für das autonome Notbremssystem und Leichtmetallräder in 15“. 

GT-Line und X-Line unterscheiden sich nicht nur im Design, hier werden auch noch 16“-Leichtmetallräder geboten, sowie Sitzbezüge in Lederoptik und spezielle Innenraum-Designs mit roten (GT-Line) bzw. grüne (X-Line) Akzenten. 

Für die Versionen Gold, GT-Line und X-Line ist das Paket 3 verfügbar. Dieses umfasst 2 Hochton-Lautsprecher; 8" Navigationssystem inkl. 7 Jahre Kartenupdate; DAB-/RDS-Radio mit Lenkradfernbedienung; Kabellose Smartphoneladestation in der Mittelkonsole; Rückfahrkamera inkl. dynamischer Führungslinien; Smart Key und Startknopf; Smartphone-Schnittstellenfunktion Apple CarPlay™ und Android Auto™; Spracherkennung Apple CarPlay™ und Android Auto™; Shark-Fin-Antenne; Telematic-Online-Dienste und Nutzung der Kia UVO Connect App; Türgriffe mit Chromapplikation). Weiters kann ein elektrisches Glasschiebe-/Hubdach geordert werden.

Preise

Die Preisliste des neuen Kia Picanto startet bei € 10.190,- für den Kia Picanto Neon 1.0 MPI. Das günstigste Modell mit dem neuen automatisierten Getriebe (AMT) ist der Kia Picanto Gold 1.2 MPI AMT um € 16.990,-. Der Kia Picanto GT-Line bzw. X-Line ist ebenfalls ab € 16.990,- erhältlich (1.2 MPI mit Schaltgetriebe). Immer an Bord sind 7 Jahre Werksgarantie bzw 150.000 km.

Wir sind Ihr verlässlicher Kia Partner in Tirol | Innsbruck-Völs.

Besuchen Sie uns.

Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Markenwelt
Alfa Romeo
Jeep
Fiat
Abarth
Kia
Mazda
Vespa
Piaggio

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden